Haus am Phoenixsee I

1/12

Kategorie

Wohnbau / Einfamilienhaus

 

Ort

Dortmund

Baujahr

2012

Leistungsphasen (HOAI)

1-8

Projektgröße

-

Erläuterungen

Der Entwurf dieses Einfamilienhauses war bei der ersten Architektenmesse für die Wohnbebauung am Phoenixsee im Jahr 2009 ausgezeichnet und prämiert worden. Die Bauherren waren von dem Konzept schnell begeistert und haben es 1 zu 1 umgesetzt.

 

Es ist ein Wohnhaus mit minimalistischer Ästhetik entstanden, das sich mit einem farblich betonten Sockelgeschoss harmonisch in die Hangsituation am Südhang des Sees einfügt und den Seeblick durch die Ausformulierung einer seitlich mit Wandscheiben gefassten Terrasse zelebriert.

Neben dieser offenen Seeterrasse und dem Garten bietet das Haus noch einen seitlichen Innenhof, der das Sockelgeschoss komplett belichtet und einen uneinsehbaren, privaten Freiraum schafft.

 

Alle Geschosse sind klar und einfach strukturiert. Im Sockelgeschoss befinden sich neben der Garderobe und den Nebenräumen der Elternbereich mit Schlafzimmer, Ankleide und Bad en Suite sowie ein Arbeitszimmer. Alle Aufenthaltsräume sind über den südseitigen Patio belichtet. Im Hauptgeschoss befindet sich der Hauptwohnraum (Kochen, Essen und Wohnen), der durch die beiden Terrassen (Abendterrasse mit Seeblick und gartenseitige Frühstücksterrasse mit Morgensonne) bereichert wird. Im Obergeschoss sind letzlich zwei Kinderzimmer sowie ein Kinderbad untergebracht. Die Galerie mit dem Luftraum zum Wohngeschoss bietet hier ein besonderes Raumerlebnis.

 

Sämtliche Innenräume strahlen eine ruhige Schlichtheit aus, die durch die Reduktion auf wenige Materialien und Farben entsteht. Alle Aufenthaltsräume sind mit hellem Eichenparkett und weißen, verputzten Wänden gestaltet. Die Wand- und Bodenflächen der Badezimmer sind einheitlich mit einem hochwertigen Feinsteinzeug mit geschliffenen Kanten belegt.

 

Das Haus ist in massiver Bauweise in Verbindung mit einer hochdämmenden Putzfassade errichtet und übertrifft durch die Nutzung einer effizienten Erdwärmepumpe und Lüftungstechnik mit Wärmerückgewinnung deutlich die EnEV- und KfW-70-Anforderungen.

© 2019 kirschnick architektur BDA / Seydlitzstr. 48, 44263 Dortmund,

Tel. 0231 - 1387650 / Architekturbüro für Dortmund und NRW

Architekt Dortmund - Architekturbüro Dortmund